Erweiterte Suche

Cybersecurity

Cyberkrieg (Cyberwar)

Baerbock kritisiert „Putins Informationskrieg“

von dpa

veröffentlicht am 21.04.2022

Lernen Sie den Tagesspiegel Background kennen

Sie lesen einen kostenfreien Artikel vom Tagesspiegel Background. Testen Sie jetzt unser werktägliches Entscheider-Briefing und erhalten Sie exklusive und aktuelle Hintergrundinformationen für 30 Tage kostenfrei.

Jetzt kostenfrei testen
Sie sind bereits Background-Kunde? Hier einloggen

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat den baltischen Staaten vor dem Hintergrund des russischen Krieges gegen die Ukraine Beistand gegen eine mögliche Bedrohung durch Moskau zugesichert. Die Nato werde ihr Bündnisgebiet verteidigen und „jeden Winkel gemeinsam schützen“, sagte die Grünen-Politikerin am Mittwoch nach einem Treffen mit ihrem lettischen Amtskollegen Edgars Rinkevics in der Hauptstadt Riga

Baerbock kritisierte auch russische Desinformation und Cyberattacken. Neben Leid und Tod in der Ukraine führe „Russlands nationalistischer Wahn“ zu Spannungen in der Gesellschaft in Lettland wie in Deutschland. „Wir werden unsere Gesellschaften nicht spalten lassen“, betonte sie. Putins Hass und Propaganda setze man Wahrheit und Transparenz entgegen. Um russischer Propaganda den Boden zu entziehen, „braucht es keine Gegenpropaganda, sondern starke, unabhängige Medien und ein kritisches Publikum“. So würden offene Gesellschaften gegen „Putins Informationskrieg“ bestehen. dpa

Lernen Sie den Tagesspiegel Background kennen

Sie lesen einen kostenfreien Artikel vom Tagesspiegel Background. Testen Sie jetzt unser werktägliches Entscheider-Briefing und erhalten Sie exklusive und aktuelle Hintergrundinformationen für 30 Tage kostenfrei.

Jetzt kostenfrei testen
Sie sind bereits Background-Kunde? Hier einloggen