Digitalisierung & KI

Glasfaser-Ausbau

Glasfaser: Wenn die Kommune selbst zu buddeln beginnt

csm 2020 fttl 1120 750 581faa6dcb
Die Gemeinde Senden ist eine der wenigen Kommunen Deutschlands mit einem fast vollständigen Glasfaserausbau. Unter dem Motto „Fiber to the landlords“ und mit der Hilfe eines selbst entwickelten Kabelpflugs sorgten die Bewohnerinnen und Bewohner eigenständig für schnelles Internet. (Foto: Gemeinde Senden)

Während andere Kommunen noch auf schnelles Internet warten, begann die Gemeinde Senden in NRW einfach in Eigenregie zu graben und Rohre zu verlegen. Bürgermeister Sebastian Täger erklärt im Interview, wie er das große Buddeln orchestrierte, welche Hürden es gab und warum das Bundesförderprogramm im Bereich Glasfaser nicht zielgerichtet ist.

Katharina Schneider sw

von Katharina Schneider

veröffentlicht am 27.04.2021

Jetzt registrieren und sofort weiterlesen.

Außerdem erhalten Sie per E-Mail den vollständigen Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI zur Probe.

Bitte wählen Sie Ihren Tagesspiegel Background:
Bitte ausfüllen:
Mit dem Klick auf „Kostenlos weiterlesen“ kann ich diesen Text sofort zuende lesen. Außerdem bekomme ich die von mir ausgewählten Briefings zur Probe. Es entstehen keine Kosten, dafür garantiert der Tagesspiegel. Ich erkenne die Werberichtlinie und die AGBs an.

Sie sind bereits Background-Kunde?
Hier einloggen

Ihr persönlicher Ansprechpartner für eventuelle Fragen und Anregungen:

Julian Tadesse

Tagesspiegel Background ist Ihr tägliches Entscheider-Briefing aus der Hauptstadt: Tägliche Information mit höchster Relevanz für Entscheider, Kommunikationsprofis und Fachexperten. Jetzt Energie & Klima und Digitalisierung & KI testen.

Warum Tagesspiegel Background? Das sagen unsere Kunden. Background für Top-Entscheider: „führende Plattform für den Austausch zwischen Politik, Wirtschaft und Verbänden“ mit „passgenauen politischen Einschätzungen“. Background für Experten: „Medienformat mit Substanz“, „Hintergrundberichte ohne Holzhammer“. Background für Kommunikationsprofis: „Um sechs schon wissen, was um 10 Uhr Gespräch ist“