Erweiterte Suche

Energie & Klima

10.12.2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

Jetzt registrieren und sofort weiterlesen.

Außerdem erhalten Sie per E-Mail den vollständigen Tagesspiegel Background Energie & Klima zur Probe.

Bitte wählen Sie Ihren Tagesspiegel Background:
Bitte ausfüllen:
Mit dem Klick auf „Kostenlos weiterlesen“ kann ich diesen Text sofort zuende lesen. Außerdem bekomme ich die von mir ausgewählten Briefings zur Probe. Es entstehen keine Kosten, dafür garantiert der Tagesspiegel. Ich erkenne die Werberichtlinie und die AGBs an.

Sie sind bereits Background-Kunde?
Hier einloggen

Ihr persönlicher Ansprechpartner für eventuelle Fragen und Anregungen:

Julian Tadesse

Presseschau

Erneuerbare Energien: Der Ökostromschwund zeit.de
Corona und Tegel-Schließung senken Berlins CO2-Ausstoß sueddeutsche.de
Early exit for coal as National Electricity Market prepares for renewable future abc.net.au
EU legt Kriterien für nachhaltige Investitionen fest sueddeutsche.de
Ökostrom-Anteile: Energie-Versorger haben lange schön gerechnet winfuture.de
ARESS: Dresdner Forscher machen Stromnetz der Zukunft stabil mdr.de
In Österreich: Im Vorjahr 86 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren bvz.at
Coalition and Labor claim Australia’s ageing coal plants won’t close early, but the figures don’t add up theguardian.com
Energiespeicher: Löst ausgerechnet CO2 das Speicherproblem von Wind- und Solarfarmen? trendsderzukunft.de
Produktion organischer Photovoltaik wird klimafreundlicher energiezukunft.eu
Germany's new foreign minister puts climate 'high up' on diplomatic agenda dw.com
Dragonflies hit by 'perverse' destruction of wetlands -Red List reuters.com
Energy saving schemes need better targeting at poorest households, experts say euractiv.com
Why the next big entrepreneur must come from climate tech techcrunch.com

Marktdaten

Marktdaten

Nachrichten

Stellenanzeigen

Der ADAC e.V. sucht ein Fachreferent Klimaschutz und Umweltökonomie (m/w/d)
Karrierestufe: Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Umweltökonomie; Mehrjährige Berufserfahrung aus dem Bereich der Interessenvertretung / Beratung; Expertise über wirtschaftliche Zusammenhänge im Verkehrssektor insbes. bzgl. Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz; analytisches und konzeptionelles Denkvermögen; Hohe Eigeninitiative bei der Beantwortung von komplexen Fragestellungen; Kommunikationsfähigkeit und Erfahrung in der Projektarbeit; Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären Umfeld
Tätigkeitsbereich: Ansprechpartner für Fragen zum Klimaschutz und Umweltökonomie im Bereich Verkehrspolitik; Analyse und Bewertung von Szenarien mit Schwerpunkt wirtschaftlicher und fiskalischer Fragestellungen; Entwicklung von ADAC Positionen und Herbeiführung von Entscheidungen; Mitarbeit an interdisziplinären Projekten und der Ausarbeitung von Fachkonzepten; Übernahme von Koordinations- und Abstimmungsaufgaben gegenüber angrenzenden Fachbereichen; Vertretung von ADAC Positionen in (Fach)Gremien und der Öffentlichkeit
Standort: München
Mehr erfahren

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH sucht eine*n Leiter*in des
Hydrogen Diplomacy Office in Kiew

Karrierestufe: Abgeschlossenes Studium der Politik-, Wirtschafts-, Ingenieurs-, Geowissenschaften oder vergleichbare akademische Qualifikationen; Mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich Energiewende sowie nachgewiesene hohe Fachkompetenz im Bereich Energiepolitik und Wasserstoff; Auslandserfahrung in der Beratung von Partnerministerien und diplomatischen Vertretungen sowie hohes diplomatisches Geschick und politisches Gespür für die Einbindung verschiedener Vertreter*innen aus Politik und Wirtschaft; Ausgewiesene Erfahrungen in Aufbau und Pflege von Kooperationsnetzwerken und Partnerschaften sowie sehr gutes Verhandlungsgeschick
Tätigkeitsbereich: Durchführungsverantwortung und Projektmanagement inklusive Operationsplanung und Barmittelmanagement, in enger Abstimmung mit der Programmleitung in Berlin; Unterstützung und fachliche Gestaltung des energieaußenpolitischen Dialogs mit Ukraine in enger Abstimmung mit der deutschen Botschaft sowie mit den politischen Partnern und den Akteuren der Deutsch-Ukrainischen Energiepartnerschaft; Beratung des AA und der deutschen Botschaft zu Wasserstoff- und Energiewendethemen und regelmäßige Berichterstattung über energiepolitische Entwicklungen in der Ukraine; Mitwirkung in bestehenden Wasserstoff-Arbeitsgruppen und ggf. weiteren Gremien
Standort: Kiew/Ukraine
Mehr erfahren

Weitere Briefings