Erweiterte Suche

Energie & Klima

06.01.2023

Liebe Leserin, lieber Leser,

Jetzt registrieren und sofort weiterlesen.

Außerdem erhalten Sie per E-Mail den vollständigen Tagesspiegel Background Energie & Klima zur Probe.

Bitte wählen Sie Ihren Tagesspiegel Background:
Bitte ausfüllen:
Mit dem Klick auf „Kostenlos weiterlesen“ kann ich diesen Text sofort zuende lesen. Außerdem bekomme ich die von mir ausgewählten Briefings zur Probe. Es entstehen keine Kosten, dafür garantiert der Tagesspiegel. Ich erkenne die Werberichtlinie und die AGBs an.

Sie sind bereits Background-Kunde?
Hier einloggen

Ihr persönlicher Ansprechpartner für eventuelle Fragen und Anregungen:

Julian Tadesse

Marktdaten

Marktdaten

Stellenanzeigen

Agora Energiewende sucht 2 Projektleitungen Energiewende im Stromsektor (m/w/d)
Agora Energiewende verfolgt als Think Tank das Ziel, ein global klimaneutrales Energiesystem bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Wir agieren unabhängig und frei von wirtschaftlichen oder parteipolitischen Interessen.
Tätigkeitsbereich: Die deutsche Energiewende spielt dabei für uns eine zentrale Rolle. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 80% des Stroms aus Erneuerbaren Energien zu erzeugen. Deutschland kann dieses Ziel nur mit innovativen, praxisnahen Politikkonzepten erreichen, die eine massive Beschleunigung des Ausbaus von Wind- und Solarenergie und Flexibilisierung des Stromsystems ermöglichen.
Karrierestufe: Mindestens 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in Politik, NGOs, Beratungen, Wirtschaft oder Forschung; Umfassende fachliche Kenntnisse der deutschen Energie- und Klimapolitik im Stromsektor; Expertise in einem oder mehreren der folgenden Felder: Funktionsweise von Strom- und Energiemärkten, UND/ODER Modellierung zukünftiger Stromsysteme, UND/ODER energie- und verfahrensrechtliche, regulatorische sowie ökonomische Herausforderungen bei der Beschleunigung des Infrastrukturaufbaus; starkes Netzwerk in der deutschen und Berliner Energie- und Klimaszene; aufgeschlossenen Kommunikationsstil und Offenheit für die Arbeit in einem diversen und interkulturellen Team; Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Agora Energiewende sucht eine Projektleitung Wärmewende in Gebäuden (m/w/d)
Agora Energiewende verfolgt als Think Tank das Ziel, ein global klimaneutrales Energiesystem bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Wir agieren unabhängig und frei von wirtschaftlichen oder parteipolitischen Interessen.
Tätigkeitsbereich: Deutschland will bis 2045 klimaneutral sein. Dazu gehört auch ein tiefgreifender Infrastruktur- und Technologiewandel im Gebäude- und Wärmebereich. Im Klartext heißt das: für jedes Gebäude brauchen wir eine klimaneutrale Lösung. Dafür benötigen wir eine massive Beschleunigung in drei Kernbereichen der Wärmewende – der energetischen Gebäudesanierung, dem Einsatz von Wärmepumpen sowie dem Ausbau grüner Wärmenetze. Deutschland kann die Ziele nur mit innovativen, praxisnahen Politikkonzepten erreichen.
Karrierestufe: Mindestens 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in Politik, NGOs, Wirtschaft, oder Forschung; Umfassende fachliche Kenntnisse der deutschen Energie- und Klimapolitik im Gebäude- und Wärmesektor; ein starkes Netzwerk in der deutschen und Berliner Energie- und Klimaszene sowie Kenntnisse zu politischen Prozessen; einen aufgeschlossenen Kommunikationsstil und Offenheit für die Arbeit in einem diversen und interkulturellen Team;  Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Agora Energiewende sucht eine Programmleitung Internationale Energiepolitik (m/w/d)
Agora Energiewende verfolgt als Think Tank das Ziel, ein global klimaneutrales Energiesystem bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Wir agieren unabhängig und frei von wirtschaftlichen oder parteipolitischen Interessen.
Tätigkeitsbereich: Weltweit befinden sich die Energiesysteme in einem raschen Wandel. Die meisten Länder haben sich mittlerweile Klimaneutralitätsziele gesetzt. Erneuerbare Energien spielen längst eine Schlüsselrolle. Viele Länder stehen dabei vor großen Herausforderungen: Es geht um Netze und Märkte, Regulierung und Systemintegration, um Strukturwandel und Gerechtigkeit. Kurzum, es geht darum, die Energiesysteme neu zu erfinden. In dieser spannenden und vielseitigen Position verantworten und koordinieren Sie gemeinsam mit Ihrem Team unsere Programme in verschiedenen Ländern, etwa in Südafrika, der Türkei oder China.
Karrierestufe: Erfahrene und motivierende Persönlichkeit; Fachlich tief vertraut mit den einschlägigen Themenstellungen der Energie- und Klimapolitik im Stromsektor; starkes Netzwerk in der internationalen Energie- und Klimaszene und vertraut mit politischen Prozessen; mind. 12 Jahre einschlägige Berufserfahrung und mehrere Jahre Erfahrung mit der Leitung von Teams; für einen Think Tank angemessenen, kooperativen Führungsstil; fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Deutsch- und andere Sprachkenntnisse sind von Vorteil.
Standort: Berlin, Brüssel oder Bangkok
Mehr erfahren


Senior Projektmanager:in – Klimaschutz im Gebäudesektor
In Berlin ab sofort https://www.bpie.eu/careers/
Für unser Berliner Büro (Mitte/Kreuzberg) suchen wir für ab sofort:
• Senior Projektmanager:in für die Leitung von deutschen und europäischen Forschungsprojekten und die strategische Stakeholder-Ansprache im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden und Strategien zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors.
Erfahrung in der Durchführung und Leitung von Forschungsprojekten in der Klima- und Energiepolitik, mit mindestens 5 Jahren relevanter Arbeitserfahrung.
Kenntnisse über gebäudebezogene Politiken und Strategien im EU und deutschen Kontext.
Technisches Grundwissen zu Dekarbonisierungsmaßnahmen im Gebäudesektor.
Freude am Verfassen von Texten und die Fähigkeit, Inhalte auf einfache und effektive Weise zielgruppenspezifisch zu vermitteln.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in englischer Sprache an annesophie.Nollet@bpie.eu bis zum 22. Januar 2023.


Projektmanager:in – Klimaschutz im Gebäudesektor
In Berlin ab sofort https://www.bpie.eu/careers/
Für unser Berliner Büro (Mitte/Kreuzberg) suchen wir für ab sofort:
• Projektmanager:in für die Umsetzung von Projekten.
Projektmitarbeit und Leitung von Teilaspekten deutscher und europäischer Forschungsprojekte zu Klimaschutz im Gebäudebereich.
Hochschulabschluss in einer umwelt-, politik- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, z.B. Umweltökonomie, Politikwissenschaft, Volkswirtschaft, Geographie, Architektur, Stadtplanung, Umweltwissenschaften oder einer anderen relevanten Disziplin.
Erfahrung in der Durchführung von und umfassender Mitarbeit in Forschungsprojekten in der Klima- und Energiepolitik, mit mindestens 3 Jahren relevanter Arbeitserfahrung.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in englischer Sprache an annesophie.Nollet@bpie.eu bis zum 22. Januar 2023.

Werde als Analyst (m/w/d) Teil der THEMA Wachstumsgeschichte in Deutschland
THEMA Consulting ist ein führendes Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf den Energiesektor und Klimaschutzfragen. Wir unterstützen eine Vielzahl von Kunden in ganz Europa mit Marktstudien und modellbasierten Analysen, regulatorischer sowie strategischer und organisatorischer Beratung. Um unsere Präsenz in Deutschland weiter auszubauen, suchen wir Verstärkung für unser Team in Berlin.
Karrierestufe: Hochschulabschluss mit sehr guten Noten in VWL, Ingenieurwesen oder BWL. Wir begrüßen auch Bewerbungen von Bewerbern mit einem eher quantitativen Hintergrund, z.B. aus den Bereichen Mathematik, Physik, IT oder Ingenieurwesen; Berufseinsteiger oder mit erster Arbeitserfahrung; Programmierkenntnisse für diejenigen, die mehr mit quantitativer Analyse arbeiten möchten, sind wünschenswert.
Tätigkeitsbereich: Durchführung von quantitativen Analysen von Energiemärkten mit unseren Markt- und Bewertungsmodellen; Arbeit an qualitativen Analysen und Bewertung der Auswirkungen von Politik und Regulierung, z. B. Gestaltung des Strommarktes, EE-Förderprogramme, Klimapolitik und Netzregulierung; Konzeptionelle und kontextbezogene Arbeit an Angeboten, THEMA-Publikationen und Präsentationen; Kommunikation und Präsentation von Projektergebnissen gegenüber Kunden und in Workshops; Diejenigen, die einen stärker quantitativen Hintergrund haben, werden auch in THEMAs Modellierungsteam eingebunden sein.
Mehr erfahren

Werde als Consultant (m/w/d) Teil der THEMA Wachstumsgeschichte in Deutschland
THEMA Consulting ist ein führendes Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf den Energiesektor und Klimaschutzfragen. Wir unterstützen eine Vielzahl von Kunden in ganz Europa mit Marktstudien und modellbasierten Analysen, regulatorischer sowie strategischer und organisatorischer Beratung. Um unsere Präsenz in Deutschland weiter auszubauen, suchen wir Verstärkung für unser Team in Berlin.
Karrierestufe: Hochschulabschluss mit sehr guten Noten in Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen o.ä.; 5 (bis 10) Jahre Berufserfahrung, vorzugsweise in der Beratung; Hintergrund und Erfahrung mit der Analyse von Energiemärkten und der Dekarbonisierung der Industrie; Ausgeprägter Geschäftssinn, d. h. sehr gute Fähigkeiten, die Wünsche und Probleme der Kunden zu verstehen
Tätigkeitsbereich: Auf- und Ausbau unseres Netzwerks mit (großen) kommerziellen Akteuren (Versorgungsunternehmen, Investoren, Banken, Projektentwickler für erneuerbare Energien, Kunden aus der Industrie/Energieversorger); Identifikation von Kundenbedürfnissen und Definition maßgeschneiderter Lösungen/Produkte/Projekte; Akquise für maßgeschneiderte und standardisierte quantitative THEMAProdukte, zugehörigen Bewertungsinstrumenten und Beratungsdienstleistungen; Management von Verkaufsund Angebotsprozessen, einschließlich Serviceangeboten und unabhängigen Angebotspräsentationen für Kunden; Strategische/konzeptionelle Entwicklung und operative Umsetzung/Management von (Energie-) Beratungsprojekten mit Schwerpunkt in der Bewertung und Beschaffung von erneuerbaren Energien, z.B. über PPAs, aber auch allgemeine Bewertung von erneuerbaren und konventionellen Erzeugungs- und Speicheranlagen, energiebezogenen Investitionen und marktbasierter Preisgestaltung
Mehr erfahren

Das Umweltbundesamt (UBA) sucht für das Fachgebiet IV 2.1 Informationssysteme Chemikaliensicherheit eine*n Informatiker*in
Karrierestufe:
abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom [FH]) der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung, alternativ Mathematik, Physik, Nachrichtentechnik, Elektrotechnik sowie ingenieur- oder naturwissenschaftliche Fachrichtungen mit qualifizierten IT-Fähigkeiten oder abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker*in, wünschenswert sind nachgewiesene Erfahrungen in Vor-Ort-Service Tätigkeiten des First-Level-Supports
Tätigkeitsbereich: Durchführung der standortbezogenen IT-Anwendungsservice für den 2nd-Level-Support nach Maßgabe der dezentralen Ressourcenverantwortung für den Standort Marienfelde, fachliche und inhaltliche Betreuung der Labor-IT-Infrastruktur und der entsprechenden Peripheriegeräte am Standort Berlin-Marienfelde, technische Betreuung, Anpassung und Mitwirkung bei der Weiterentwicklung von Fachverfahren z. B. für die Chemikaliendatenbank Toxolution, WGK-Vollzug (WGK: Wassergefährdungsklasse) oder der Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes, standortbezogene Betreuung der Fachanwender/innen zum Einsatz und der Nutzung, insbesondere von Software für Messplatz PCs und im Labor
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Presseschau

Norwegen soll Wasserstoff liefern und deutsches CO2 speichernfaz.net
EU muss Milliarden mehr in emissionsarme Techniken steckenhandelsblatt.com
Strukturwandel in der Lausitz: Massive Förderung nachhaltiger Energientagesspiegel.de
Lubminer LNG-Terminal erhält letzte ausstehende Genehmigungfaz.net
Lubmin: LNG-Terminals zwei und drei sollen in den kommenden zwei Wochen startenspiegel.de
200 Ladeparks weltweit: Mercedes baut eigenes Ladenetzwerkfaz.net
Verbrenner-Aus: Regierung fördert E-Fuels mit knapp 2 Milliarden Euroheise.de
Jedes Zehntel Grad zählt: Die Hälfte aller Gletscher ist bereits verlorenn-tv.de
BVG reduziert Temperatur in manchen U-Bahnen auf 15 Gradrbb24.de
Hohe Preise: Kreuzfahrtschiffe fahren mit Diesel statt LNGsueddeutsche.de

Weitere Briefings