Erweiterte Suche

Energie & Klima

14.11.2022

Liebe Leserin, lieber Leser,

Jetzt registrieren und sofort weiterlesen.

Außerdem erhalten Sie per E-Mail den vollständigen Tagesspiegel Background Energie & Klima zur Probe.

Bitte wählen Sie Ihren Tagesspiegel Background:
Bitte ausfüllen:
Mit dem Klick auf „Kostenlos weiterlesen“ kann ich diesen Text sofort zuende lesen. Außerdem bekomme ich die von mir ausgewählten Briefings zur Probe. Es entstehen keine Kosten, dafür garantiert der Tagesspiegel. Ich erkenne die Werberichtlinie und die AGBs an.

Sie sind bereits Background-Kunde?
Hier einloggen

Ihr persönlicher Ansprechpartner für eventuelle Fragen und Anregungen:

Julian Tadesse

Analysen & Hintergründe

Marktdaten

Marktdaten

Stellenanzeigen

en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. sucht Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d) in Vollzeit (oder Teilzeit mit ca. 80 Prozent)
Der en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. ist ein bundesweit arbeitender Spitzenverband der deutschen Wirtschaft mit Mitgliedern aus der derzeitigen Mineralölwirtschaft. Der Verband begleitet deren Transformation – weg von fossilen Erzeugnissen hin zu klimaneutralen Energien. Dazu gehört neben erneuerbaren Kraftstoffen auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur an Tankstellen und anderen Standorten.
Karrierestufe: erfolgreich abgeschlossenes Studium, z.B. Wirt­schafts­ingenieur­wesen, Erneuerbare Energien, Ingenieur­wissenschaften, Wirt­schafts­wissen­schaften; hohe Bereitschaft, die Energie- und Mobilitäts­wende im Bereich E‍-‍Mobilität, Tank- und Ladeinfrastruktur aktiv mit uns voranzutreiben; Erfahrung im Bereich Tank- und Ladeinfrastruktur oder (E-)Mobilität.
Tätigkeitsbereich: Sie unterstützen die Transformation der Branche hin zu nachhaltigen Mobilitätsangeboten und den Ausbau der alternativen Tank- und Ladeinfrastruktur; Analyse und Bewertung gesetzlicher Rahmenbedingungen unter wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten; Austausch mit en2x- Mitgliedern und anderen relevanten Stakeholdern in Industrie und Politik; Mitarbeit in Gremien und Ausschüssen; Erarbeitung von Stellungnahmen, Argumentations­papiere und Branchenpositionen; Organisation von Informations­veranstaltungen, Repräsentieren des Verbandes bei Veranstaltungen.
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Das Hamburg Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juristin/einen Juristen mit Schwerpunkt Energie (m/w/d)
Karrierestufe:
mit mindestens erster sehr erfolgreicher Berufserfahrung in der Wissenschaft oder Beratung, Ehrgeiz und hohem analytischem Denkvermögen; mit einer sehr guten schriftlichen Ausdrucksweise in deutscher (mind. C1) und möglichst englischer Sprache.
Tätigkeitsbereich: Im Rahmen unserer Beratungs- und Forschungsprojekte verantworten Sie die juristischen Aspekte der Lösungen, die wir für unsere Kund:innen und Auftraggeber:innen entwickeln, um die Energiewende voranzutreiben. Die Tätigkeit ist abwechslungsreich und reicht von gutachterlichen Stellungnahmen, Ausarbeitung von kommunalen Satzungen sowie gesetzgeberischen Verordnungen bis hin zu Analysen des einschlägigen nationalen wie europäischen Rechtsrahmens. Darüber hinaus entwerfen wir für unsere Kund:innen Vorschläge zur optimalen Weiterentwicklung des Rechtsrahmens mit dem Ziel der Beschleunigung der Energiewende. Sie arbeiten folglich in der Schnittmenge zwischen Energierecht, Umweltrecht und Verwaltungsrecht.
Standort: Hamburg, Remote-Arbeit möglich
Mehr erfahren

Das Hamburg Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Senior Researcher:in zur Nachweisführung erneuerbarer Energien (m/w/d)
Karrierestufe:
mit mindestens erster sehr erfolgreicher Berufserfahrung in der Wissenschaft oder Beratung, Ehrgeiz und ausgewiesener hoher energiebezogener Kompetenz; mit hohem analytischem Denkvermögen und einer sehr guten schriftlichen Ausdrucksweise in deutscher (mind. C1) und möglichst englischer Sprache.
Tätigkeitsbereich: Als Expert:in für die Energiewende arbeiten Sie in Forschungs- und Beratungsprojekten vor allem in den Themenfeldern Herkunftsnachweise (HKN) für erneuerbare Energien (insbesondere Ökostrom, erneuerbare Wärme, Power-to-X, Wasserstoff und Ammoniak) mit folgenden Tätigkeiten: Analyse, Aufbau, Einführung und Weiterentwicklung von nationalen und internationalen HKN-Systemen für erneuerbare Energien in verschiedenen Sektoren; Analysen zu den jeweiligen Märkten, Regelungsrahmen (national, europäisch, international) und Technologie-Potenzialen; Entwicklung von Lösungen rund um die praktische Anwendung von HKN, insbesondere in der Industrie und Energiewirtschaft; Analyse und Lösungen an den Schnittstellen zu benachbarten Themenfeldern, wie Emissionshandel, Klimabilanzierung, Power-PurchaseAgreements (PPA) etc.
Standort: Hamburg, Remote-Arbeit möglich
Mehr erfahren

en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. sucht Leiter/in energie­wirt­schaft­liche Regulierung (m/w/d) in Vollzeit (oder Teilzeit mit ca. 80 Prozent)
Der en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. ist ein bundesweit arbeitender Spitzenverband der deutschen Wirtschaft mit Mitgliedern aus der derzeitigen Mineralöl­wirtschaft. Der Verband begleitet deren Transformation – weg von fossilen Erzeugnissen hin zu klimaneutralen Energien. Dazu gehört neben erneuerbaren Kraftstoffen auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur an Tankstellen und anderen Standorten.
Karrierestufe: erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, z.B. Wirtschafts­ingenieurs­wesen, Ingenieurswesen, Wirt­schafts­wissen­schaften, Politik; einschlägige Berufserfahrung in der Energiebranche oder Beratung, ausgeprägtes technisches und wirtschaftliches Verständnis
Tätigkeitsbereich: Sie begleiten aktiv die Branchen­transformation und sind Ansprechpartner für energie­wirtschaftliche Fragestellungen im Kontext einer energie­intensiven Branche; Sie begleiten die notwendigen Anpassungen auf den Gebieten der energie­wirtschaftlichen Regulierung zum Strom- und Gasmarkt sowie weiteren für die Industrie relevanten Regulierungen; Analyse und Bewertung von Regulierungs- und Politik­instrumenten; Austausch mit en2x- Mitgliedern und anderen relevanten Stakeholdern in Industrie und Politik; Mitarbeit in Gremien und Ausschüssen; Repräsentieren des Verbandes bei Veranstaltungen.
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Der Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (DENEFF) sucht einen (Senior) Policy Advisor Gebäudeenergie (m/w/d)
Karrierestufe:
Mindestens 5 Jahre relevante Berufs­erfahrung im Bereich Politik, Verbands­arbeit oder Public Affairs. Idealerweise mit Vorerfahrung im Bereich Klima- und Energiepolitik, Energie­effizienz oder Gebäude. Erste Markt­einsichten ins Thema Gebäude sind von Vorteil.
Tätigkeitsbereich: Gestalte Politik aktiv und mische bei wichtigen Entscheidungen mit: Setz Dich ein für mehr Energie­effizienz und eine bessere Gebäude­energie­politik in Deutschland und auf EU-Ebene. Denn Gebäude­sanierung ist so wichtig wie noch nie zuvor. Bei uns bist Du an vorderster Front dabei, wenn die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt werden
Standort: Berlin
Mehr erfahren

Presseschau

Iran & Russland: Wie die Mullahs den Kreml lehren, die Ölsanktionen auszuhebeln welt.de
Gaspreisbremse kommt - Habeck warnt schon jetzt: „Es ist nicht auszuschließen“ express.de
Weiterbetrieb bis April: „Sachlich und fachlich falsch“ – Trittin kritisiert Atomentscheidung des Bundestages welt.de
Sender ausgeschaltet: Zwei "Dark Ships" vor Nord-Stream-Explosionen entdeckt t-online.de
Nord-Stream-Sabotage ohne größere Folgen fürs Klima spektrum.de
Kritische Infrastruktur: Landestationen für Seekabel sollen besser geschützt werden golem.de
Kritik an Klima-Politik der Regierung: Tausende demonstrieren für Erhalt von Lützerath t-online.de
Umweltverträgliche Stromversorgung: Lautloser Generator nutzt Wasserstoff golem.de
Thermoelektrische Wandler: Nutzung von Abwärme wird wirtschaftlicher golem.de
Energiewende in den USA: Solarstrom von der alten Kohlegrube tagesschau.de
Saudi Arabia emboldened at COP27 as energy demand ‘exposes hypocrisies’ ft.com
Can Africa power with renewables as it grows? dw.com
Coming Soon for Homeowners: Solar Panels That Actually Look Attractive wsj.com

Weitere Briefings